Schnelle LieferzeitAb 50€ VersandkostenfreiKauf auf Rechnung möglich3% Vorkassenskonto25 Jahre Erfahrung

Ihr Warenkorb ist leer

Pssst: Werfen Sie doch einen Blick auf unsere Ausstellungs - Angebote und profitieren Sie von extrem attraktiven Preisen.

Rabattcode? Geben Sie diesen auf der Warenkorbseite oberhalb des Zur Kasse Buttons ein.

Artemide von Ross Lovegrove

Ross Lovegrove ist einer der bekanntesten internationalen Designer weltweit. Er veränderte die Welt für eine ganze Generation von Musikliebhabern indem er für Sony den Walkman erfand. Musik für unterwegs, robust und einfach in der Handhabung machten den Walkman zu einem großen Erfolg. Maßgeblich war er auch am Design der iMacs für Apple beteiligt. Lovegrove hat für sein bisheriges Schaffen viele Preise und Auszeichnungen gewonnen. Ausgehend von seinen solar trees, solar betriebene Straßenlaternen in der Form von Bäumen, wandte sich Ross Lovegrove vermehrt dem Leuchtendesign zu. Ein Ausnahmetalent wie Lovegrove entwirft natürlich keine Lampen und Leuchten für irgendjemand, es muss schon ein Unternehmen auf höchstem Niveau sein. So verwundert es nicht, dass sich Lovegrove mit dem italienischen Leuchtenhersteller Artemide zusammen tat, um einmal mehr Meilensteine des modernen Designs zu schaffen.
Das erste Ergebnis der Kolaboration zwischen Artemide und Lovegrove war die Deckenleuchte Mercury. Als Pendelleuchte wurde die Artemide Mercury sospensione weltberühmt. Lovegrove schwebte die Idee einer Leuchte vor, die die Optik von Quecksilber wiederspiegelt. Natürlich verwendete er kein echtes Quecksilber. Das Element ist nicht nur schwer zu handhaben, es ist auch giftig. So entwickelte Lovegrove in Zusammenarbeit mit den Technikern und Ingenieuren von Artemide ein Verfahren, mit dem Spritzguss Thermoplast das Aussehen von Quecksilber erhält. Der Reflektor an dem die Quecksilberkörper fast unsichtbar aufgehängt sind besteht dabei aus hochwertigem Aluminium. Das Ergebnis dieser aufwändigen Verarbeitung konnte sich sehen lassen und so verbuchten Artemide und Ross Lovegrove für die Artemide Mercury sospensione schnell die ersten Auszeichnungen.

Von diesem Erfolg beflügelt machte sich Lovegrove im folgenden daran, sein Faible für organische Strukturen in seine Leuchten für Artemide einfließen zu lassen. Die Idee für die Artemide Cosmic Leaf war geschaffen. Lovegrove bildete aus Metacrylat die geschwungene Form eines Blatts nach. Seine Wahl viel auf Grund der besonderen lichtbrechenden und lichreflektierenden Eigenschaften auf diesen Werkstoff. Angestrahlt sorgt er für eine außergewöhnliche Optik, die Lovegrove nur zu gern nutzte um etwas „kosmisches“ zu erschaffen. Die Artemide Cosmic Leaf terra wurde zu einem so großen Erfolg, dass Artemide schnell die Zusammenarbeit mit Lovegrove intensivierte und weitere Varianten der Cosmic Leaf entwerfen lies.
Mittlerweile gibt es neben der Artemide Cosmic Leaf terra auch eine Tischleuchte, die auf den Namen Artemide Cosmic Leaf tavolo hört. Lovegroves Meisterstück dürfte aber die Cosmic Leaf soffitio sein. Wie ein verpuppter Schmetterling entfaltet die Artemide Cosmic Leaf soffitio ihr Blatt von der Decke. Natürlich verliert die Leuchte dabei nichts von ihrem Zauber. Er wird viel mehr noch verstärkt, ist die Perspektive auf das Blattgewebe der Cosmic Leaf doch sehr ungewöhnlich.

Man darf gespannt sein, welche Innovationen und aufregenden Designs die Zusammenarbeit von Artemide und Ross Lovegrove in Zukunft hervorbringen wird, sicher ist nur, dass Lovegroves Leuchten bahnbrechend sein werden. Mal wieder.