Schnelle LieferzeitAb 50€ VersandkostenfreiKauf auf Rechnung möglich3% Vorkassenskonto25 Jahre Erfahrung

Ihr Warenkorb ist leer

Pssst: Werfen Sie doch einen Blick auf unsere Ausstellungs - Angebote und profitieren Sie von extrem attraktiven Preisen.

Rabattcode? Geben Sie diesen auf der Warenkorbseite oberhalb des Zur Kasse Buttons ein.

LED Lampen und Leuchten

In den letzten Jahren ist bei Beleuchtungskörpern ein Newcomer in das rechte Licht gerückt worden, der ein alter Bekannter ist: die "LED Lampe" beziehungsweise - Leuchte. LED heißt Licht abstrahlende Diode (Light Emittin Diode). Das Verfahren, mit dem die LED Licht erzeugt, ist über 100 Jahre alt. Der Engländer Henry Joseph Round entdeckte 1907 durch einen Versuch, dass ein Kristall, durch den man Strom leitete, zu leuchten anfing. Dieses Prinzip wurde bis 1962 weiterentwickelt, dann erstrahlte die erste kommerzielle LED in Rot. Rote LEDs setzte man als Anzeigeelemente in Uhren ein. Nach der Entwicklung von gelben und grünen LEDs folgten 1993 die ersten LEDs in Blau. Durch die Zugabe von Leuchtstoffen auf den blauen LEDs konnten Mischfarben erzeugt werden. Damit sind bei LEDs weißes Licht und alle gewünschten Farbtöne möglich.




Hier direkt zur Shopkategorie:

LED Leuchten



LED-Leuchten werden sich, wenn sie günstiger werden, beim Verbraucher immer mehr durchsetzen. LEDs werden schon jetzt als Serienprodukt in Leuchten und Lampen auf den Markt gebracht. LEDs verdrängen damit die Glühbirne in modernen Lampen und Leuchten. Alle großen Hersteller von Leuchten und Lampen haben Beleuchtungskörper mit LEDs in verschiedenen Varianten im Programm. Mit den Eigenschaften der Leuchtdioden lassen sich LED-Lampen mit einer völlig neuen Lichtwirkung realisieren. So lassen sich flächige oder lineare Leuchten mit beliebigen Profilen verwirklichen. Auch die Lichtfarbe ist bei bunten LEDs regelbar.


Einfache LEDs haben ein kaltweißes Licht, dass durch die geringe Lichtstärke nicht wie Tageslicht, sondern extrem fahl und kalt wirkt. Dieses Licht hat aber den Vorteil, dass es wacher macht. Mittlerweile gibt es wärmer abgemischte gelbweiße LEDs. Diese LED Leuchten erzeugen am Abend angenehmeres Licht, wenn der Rest der Lichtquellen nicht zu kräftig ist und aus normalen Lampen mit Glühbirnen besteht.



LED Leuchten und Lampen


LED Lampen: Die Vorteile

Die moderne LED-Technik hat gegenüber alten Beleuchtungssystemen einige Vorteile. LEDs benötigen weniger Energie und sind nicht so anfällig gegenüber Vibrationen. Mittlerweile sind LEDs in allen Farben erhältlich. Die Lebensdauer bei heutigen LEDs beziffert sich auf 50.000 Stunden. LED-Leuchten haben durch ein kleineres Volumen eine größere Flexibilität beim Einbau als herkömmliche Lampen. LED-Leuchten werden variationsreich angeboten: als Lichtleiste, als Spot für dekorative Anwendung oder als Lampe zum Lesen. In der Lichtausbeute sind LEDs mit einer 75 Watt-Glühbirne vergleichbar.
LED-Lampen als Glühbirnen-Ersatz stellt man heute nach zwei Methoden her. Die eine Variante nutzt spezielle Hochleistungschips mit bis zu 3 Watt. Diese Methode hat den Vorteil, dass das Licht wie gewohnt von einem Punkt kommt. Nachteilig bei dieser Variante ist eine aufwendige Kühlung. Bei zu hohem Strom sinkt der Wirkungsgrad von LEDs. Dann passen die LEDs mit einer niedrigen Spannung von drei bis fünf Volt und hohem Strom nicht zur angelieferten Spannung von zwölf oder 230 Volt. Bei der anderen heute gängigen Methode werden einfach bis zu 100 “normale”, weiße LEDs in einer Matrix zusammengeschaltet.
Energieexperten sagen voraus, dass im Jahr 2025, jeder dritte Beleuchtungskörper durch eine LED ersetzt wird. Dies senkt den Energieverbrauch weltweit um zehn Prozent.